Im Labyrinth begegnest du nicht dem Minotaurus;
im Labyrinth begegnest du dir selbst.

(Hermann Kern)

Dynamische Lebensbühne

Themen- und Familienstellen

Wir leben in Beziehung: in Partnerschaften, mit Kindern, Eltern, Verwandten, Freunden, Arbeitskollegen, Tieren, dem eigenen Körper, dem Lebensraum, dem Leben selbst.

Beziehungen tragen maßgeblich dazu bei, ob wir uns in der Welt angenommen und heimisch oder fremd und unwirtlich fühlen.

Das Leben ist wie eine Bühne. Jeder von uns spielt eine Rolle, hat einen bestimmten Platz in der Dynamik des Stücks. Auch im Beziehungsgeflecht mit einem Einzelnen oder einer Gruppe hat jeder seinen Platz.

Familienaufstellungen – es muss sich nicht um Familienmitglieder handeln – dienen der Klärung Ihrer Beziehungssysteme aus Vergangenheit und Gegenwart.

Aufstellungen helfen zu verstehen, weisen Lösungswege und andere Formen, Ihren Standpunkt zu kommunizieren.

Indem Sie sich selbst von außen wahrnehmen, können Sie möglicherweise Verhaltensweisen erkennen, die Ihnen sonst verborgen bleiben.

Indem Sie die Rolle Ihrer Mitmenschen aus-fühlen, verstehen und integrieren Sie deren Sichtweise.

Themenaufstellungen ermöglichen außerdem Kontakt zu Beziehungspartnern, die nicht in unserer Sprache sprechen, wie zum Beispiel Tiere und Pflanzen, Organe, Orte, Gefühle, Persönlichkeitsanteile u. a.

Unmöglich? Sie werden überrascht sein.

Aufstellungen sind in Einzel- und in Gruppenarbeit möglich.

Eine Anmeldung für die Gruppenarbeit als PDF zum Download hier.

Die nächsten Aufstellungstermine stehen noch nicht fest. Falls Sie interessiert sind, können mir gerne einen Wunschtermin nennen.

Wenn Sie eine Gruppe von 8 bis 12 TeilnehmernInnen / InteressentenInnen an Ihrem Wohnort versammeln, komme ich auch gerne zu Ihnen.